Potenzmittel kaufen in unserer Apotheke, alle Medikamente 100% Qualität und günstig. Kostenloser Versand überall Deutschlands.

Infoblatt Assistenz

Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben Behinderter

Ein Infoblatt von AGILE.CH Die Organisationen von Menschen mit Behinderung

Was ist «Assistenz»?

Zahlreiche Menschen mit Behinderung sind auf Hilfe angewiesen, weil sie wegen ihrer Behinderung alltägliche Dinge nicht selber verrichten können. Viele wollen dabei nicht fremdbestimmte Pflege und Betreuung erhalten, sondern persönliche Assistenz. D.h. sie wollen selber bestimmen können wer ihnen wann, wo, wie, wie lange, welche Hilfe gibt. Sie wollen diese Hilfe nicht nur an bestimmten, dafür vorgesehenen Orten (z.B. Heimen) in Anspruch nehmen. Sie wollen die Möglichkeit haben, wie es für Nichtbehinderte selbstverständlich ist, in einer eigenen Wohnung zu leben und ein Arbeits-, Familien- und Freizeitleben zu führen. D.h. Menschen mit Behinderung wollen mit persönlicher Assistenz selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen.

Selbstbestimmt leben mit dem Assistenzbeitrag der IV

Mit dem Assistenzbeitrag (AB) ermöglicht die IV behinderten Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind ein selbstbestimmtes Leben. Der AB muss beantragt werden. Anspruch auf AB haben Personen, die eine Hilflosenentschädigung beziehen, volljährig und mündig sind und zuhause wohnen. Minderjährige und bevormundete Personen haben unter gewissen Voraussetzungen ebenfalls Zugang zum AB. Sind die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt, klärt die IV-Stelle ab, wie hoch der AB ist. Danach legt sie die Höhe des bezahlten Beitrags fest. Der AB beträgt Fr. 32.80 pro Stunde. Für Nachtdienst wird eine Pauschale vergütet. Die Hilflosenentschädigung wird an den AB angerechnet. Mit dem AB können nur direkt angestellte Personen entschädigt werden, die keine Familienmitglieder sind.

Von der Idee zur Einführung des Assistenzbeitrags

Warum setzt sich AGILE für Assistenz ein?

In ganz unterschiedlichen Bereichen setzt sich AGILE dafür ein, dass behinderte Menschen selbstbestimmt leben können. Das Dach der Selbsthilfe will, dass behinderte Menschen ihre Anliegen selber äussern können. Sie sollen diese in Politik und Gesellschaft einbringen, sowie bei der Realisierung mitwirken können. Für Menschen, die im täglichen Leben auf Hilfe angewiesen sind, ist Assistenz unabdingbar für ein selbstbestimmtes Leben. Nur so können diese am gesellschaftlichen Leben teilnehmen und sich selbst für ihre Anliegen und Rechte einsetzen.

Das Engagement von AGILE.CH in Stichworten

Ein selbstbestimmtes Leben der Menschen mit Behinderung ist ein Hauptziel von AGILE. AGILE macht(e) sich darum bei allen sich bietenden Gelegenheiten für persönliche Assistenz stark: in Vernehmlassungen, Hearings und Arbeitsgruppen, durch Lobbying, mit Medienarbeit und eigenen Tagungen. Mit der Einführung des Assistenzbeitrags am 1. Januar 2012 wurde dieses Engagement belohnt.

Ende gut alles gut?

Seit dem 1. Januar 2012 ist der Assistenzbeitrag Realität! Eine der wichtigsten Forderungen der Behinderten-Selbsthilfe der letzten zwanzig Jahre ist somit erfüllt.

Wie sich der AB in der Praxis bewährt, muss sich weisen:

AGILE wird sich auch in Zukunft für persönliche Assistenz einsetzen. In folgenden Punkten strebt AGILE schon jetzt Verbesserungen an:

Weitere Informationen/Dienstleistungen:

zurück

FR