WIR BESTIMMEN MIT!

DE / FR

Home

Aktuell

25.11.21
36 000 Menschen mit Behinderungen erhalten einfacher Zugang zu persönlichen Assistent*innen

Über 36 000 Menschen mit Behinderungen haben in der Schweiz Anrecht auf persönliche Assistent*innen. Jedoch nutzen weniger als 10 Prozent dieses Angebot. Die CléA Assistenzplattform macht es Menschen mit Behinderungen jetzt deutlich einfacher, passende Assistenzpersonen zu finden und ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Gleichzeitig finden insbesondere Studierende auf der CléA Jobplattform attraktive und flexible Teilzeitjobs.

18.11.2021
IV-Positionspapier: Um ihren Auftrag erfüllen zu können, muss die Invalidenversicherung (IV) über die nötigen Mittel verfügen

Die 7. IVG-Revision, auch Weiterentwicklung der IV genannt, tritt per 1.1.2022 in Kraft. Um ihre Eingliederungsziele zu erreichen, muss die IV ihre Prozesse unbedingt verbessern, indem sie sie auf den ersten Arbeitsmarkt ausrichtet und die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Versicherten berücksichtigt. Zudem muss das neue Rentensystem auf realistischen Lohnskalen beruhen, das medizinischen Begutachtungsverfahren muss verbessert werden und die Übertritte von der IV zur Sozialhilfe müssen sofort aufhören.

AGILE.CH hat ein Positionspapier zur 7. IVG-Revision verfasst, auch als Reaktion auf eine im April 2021 veröffentlichte Studie von Avenir Suisse, die die IV einer liberaleren Reform unterziehen will.

15.11.2021
Gemeinsame Erklärung zur unhaltbaren Praxis bei der Bemessung des «Invaliden-einkommens»

Das Bundesgericht verhandelt am 17.11.2021 einen Fall im Bereich des Sozialversicherungsrechts, welcher von grösster Tragweite für sämtliche versicherten Personen in der Schweiz ist und damit potentiell alle Bürgerinnen und Bürger betrifft (8C_256/2021). Im Kern geht es darum, welches hypothetisch erzielbare Einkommen (sog. Invalideneinkommen) die IV einer Person mit Behinderung anrechnen darf oder anders gesagt: Wieviel kann eine Person trotz gesundheitlicher Einschränkung noch verdienen. Im Hinblick auf die öffentliche Urteilsberatung des Bundesgerichts weisen Organisationen von Menschen mit Behinderungen sowie der Verband für Versicherte «Versicherte Schweiz» und die Gewerkschaften mit der vorliegenden Medienmitteilung mit Nachdruck auf die unhaltbare Praxis diesbezüglich hin.

15.11.2021
Das Web für alle

Webseiteninhalte sollen für Menschen mit Seh- und Hörbehinderungen sowie motorischen und kognitiven Behinderungen ebenso konsumierbar sein wie für Menschen ohne Beeinträchtigungen. Der Blue Beanie Day am 30. November erinnert daran, dass Menschen mit einer Behinderung nach wie vor auf teilweise unüberwindbare Hindernisse im Web stossen.

4.11.2021
Melden Sie sich jetzt an für die Tagung «Mitsprache und Zugang». Eine Fachtagung zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen

Bern, 3. Dezember 2021 09.15-15.50 Uhr (BERNEXPO Tram 9 Guisanplatz oder S-Bahn Wankdorf) Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen veranstalten das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen (EBGB), das Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) und das Generalsekretariat der Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren (SODK) eine Fachtagung.

Hier gehts zu Programm und Anmeldung.

1.11.2021
Menschen mit Behinderungen sagen Ja zur Pflegeinitiative!

In der Vernehmlassung zum indirekten Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Für eine starke Pflege» hat sich AGILE.CH 2019 klar für die Initiative ausgesprochen, die den aktuellen und zukünftigen Bedürfnissen der Bevölkerung besser entspricht. Ein Mangel an Pflegefachpersonen und eine unzureichende Ausbildung wären für Menschen mit Behinderungen katastrophal. Deshalb sagt AGILE.CH Ja zur Initiative und empfiehlt den 40 Mitgliedorganisationen, dasselbe zu tun!

26.10.2021
Nur ein Drittel der 858 000 erwerbstätigen pflegenden Angehörigen erhält vom Arbeitgeber Unterstützung

Die Zahl der pflegenden Angehörigen ist in der Schweiz nach wie vor hoch. Gemäss Barometer der Arbeitsbedingungen von Travail.Suisse unterstützen 16,8% der Erwerbstätigen (das sind 858 000 Personen) regelmässig einen Angehörigen. Nur ein Drittel von ihnen erhält dabei Unterstützung vom Arbeitgeber. Im Hinblick auf den Tag der pflegenden Angehörigen vom 30. Oktober hat die Interessengemeinschaft Angehörigenbetreuung (IGAB), zu deren Mitgliedern AGILE.CH gehört, einige Fragen zuhanden der Umfrage formuliert, die der unabhängige Dachverband der Arbeitnehmenden mit der Berner Fachhochschule jährlich durchführt.

Behinderung & Politik 2 / 21

IV-Weiterentwicklung: Zum Nachbessern, bitte!

Wenn Menschen mit Behin-derungen trotz aller Bemühungen auf dem Arbeitsmarkt nicht Fuss fassen können, weil die Rahmen-bedingungen dafür ausser Acht gelassen werden, muss das Netz der sozialen Sicherheit für sie ungeschmälert und menschen-würdig erhalten bleiben.

Über Ihr Leben hinaus

AGILE.CH-Newsletter

Einfach informiert.

mit dem AGILE.CH-Newsletter.