WIR BESTIMMEN MIT!

DE / FR

Aktuell

14.01.2021
AGILE.CH, der Dachverband der Behindertenselbsthilfe-Organisationen, sucht per 1. Juni oder nach Vereinbarung für die Geschäftsstelle in Bern eine/-n
Bereichsleiterin/-leiter Gleichstellung und Sozialpolitik (60-80%)

Wollen Sie an der Weiterentwicklung unserer Organisation massgeblich mitwirken? Suchen Sie die Herausforderung, die nationale Gleichstellungs- und Behindertenpolitik mitzuprägen?

Als Bereichsleiterin/-leiter Gleichstellung und Sozialpolitik sind Sie verantwortlich für die Umsetzung der Aktivitäten von AGILE.CH im Bereich Gleichstellung, Interessen- und Selbstvertretung von Menschen mit Behinderungen. In enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung und mit der Unterstützung eines kleinen Teams definieren Sie zudem die strategischen Ziele und die kontinuierliche Stärkung der Aktivitäten von AGILE.CH.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 14. Februar 2021 an jobs@agile.ch

22.12.2020
Schutz und Sicherheit von Menschen mit Behinderungen während der Corona-Pandemie: Positionspapier von AGILE.CH

In der Schweiz leben rund 1,7 Millionen Menschen mit Behinderungen. Viele sind seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie mit zusätzlichen Barrieren und Ungleichheiten in allen Lebensbereichen konfrontiert. Mit der Ratifizierung der UNO-Behindertenrechtskonvention verpflichtete sich die Schweiz, in Gefahrensituationen den Schutz und die Sicherheit von Menschen mit Behinderungen zu gewährleisten (Art. 11 UNO-BRK). In der aktuellen Pandemie ist die Schweiz gefordert, behinderungsspezifische Vorkehrungen zu treffen, um das Recht von Menschen mit Behinderungen auf Schutz und Sicherheit in der Corona-Krise einzulösen. Es gilt, die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen auch in Krisenzeiten zu gewährleisten!

Das vorliegende Positionspapier enthält acht konkrete Forderungen zur Verbesserung der Situation von Menschen mit Behinderungen in der Covid-19-Krise. Das Papier ist von AGILE.CH als Dachverband von 41 Behinderten-Selbsthilfeorganisationen, die unterschiedlichste Behinderungsgruppen repräsentieren, erarbeitet worden.

17.12.2020
COVID-Triage-Kriterien der SAMW: Keine Diskriminierung beim Zugang zu intensivmedizinischen Behandlungen

Nach Kritik der Behindertenorganisationen hat die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) nun die Kriterien zur Triage von intensivmedizinischen Behandlungen bei Ressourcenknappheit angepasst. Sie verzichtet auf die Anwendung der «Fragilitätsskala» für Menschen mit Behinderungen. Inclusion Handicap und AGILE.CH begrüssen diesen wichtigen Entscheid.

02.12.2020
«Gründung Branchenverband InVIEdual»: Menschen mit Behinderungen, die mit Assistenz leben, gründen eigene Interessenvertretung

Menschen mit Behinderungen, die mit Assistenz selbstbestimmt zuhause leben, wollen als Expertinnen/Experten in eigener Sache überall dort mitreden, wo es um Arbeitsverhältnisse und Arbeit von persönlicher Assistenz geht. Deshalb gründen sie am 2. Dezember den Verein und Branchenverband «InVIEdual – Menschen mit Behinderungen stellen Assistent_innen an».

26.11.2020
Schadenminderungspflicht in der IV: Leistungen mit Auflagen

Sind IV-Beziehende verantwortlich für den Schaden bei den Sozialversicherungen? Und nutzen die IV-Stellen die Schadenminderungspflicht, um Leistungen zu kürzen? Als eine Art «Spielregel» in der Gesetzgebung verankert, kann die Schadenminderungspflicht in der Invalidenversicherung (IV) sehr negative Auswirkungen auf die Betroffenen haben. Sie werden beschuldigt oder bestraft, weil sie Geld kosten. In der aktuellen «Behinderung & Politik» äussern sich eine Betroffene, eine Fachexpertin und das Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) zur Schadenminderungspflicht in der IV.

12.11.2020

AGILE.CH Vernehmlassungsantwort zum zweiten Massnahmenpaket zur Kostendämpfung in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung

Der Bundesrat hat Mitte August die Vernehmlassung zum zweiten Kostendämpfungs-Massnahmenpaket in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung eröffnet. AGILE.CH hebt in der Stellungnahme das Recht von Menschen mit Behinderungen auf ein Höchstmass an Gesundheit ohne Diskriminierung hervor. Dieses Recht ist in der UNO-Behindertenrechtskonvention festgeschrieben und darf nicht Sparzielen geopfert werden.

10.11.2020

«Corona-Pandemie»: Diskriminierung von Menschen mit Behinderungen bei der Zuteilung von Intensivpflegebetten

Menschen mit Behinderungen haben ein Recht auf eine Gesundheitsversorgung in derselben Bandbreite und derselben Qualität wie Menschen ohne Behinderungen, auch in Krisenzeiten. Diese Vorgabe der Behindertenrechtskonvention wird durch die Triagerichtlinien der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) missachtet, indem Pflegebedürftigkeit als Kriterium bei der Zuteilung von Intensivpflegebetten genutzt wird. AGILE.CH und Inclusion Handicap fordern eine Überarbeitung der Richtlinien!

10.11.2020

Solidarisch mit Masken Corona-Neuansteckungen verhindern

Um die vielen Corona-Neuansteckungen in den Griff zu bekommen, braucht es uns alle. Mit dem konsequenten Befolgen der BAG-Hygiene- und Verhaltensregeln sowie dem Tragen von Masken im öffentlichen Raum können alle einen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie leisten. AGILE.CH ruft zu Solidarität im Kampf gegen Corona auf!

Behinderung & Politik 4 / 20

Schadenminderungspflicht in der IV: Leistungen mit Auflagen

Sind IV-Beziehende verantwortlich für den Schaden bei den Sozialversicherungen? Und nutzen die IV-Stellen diese Pflicht, um Leistungen zu kürzen? Als eine Art «Spielregel» in der Gesetzgebung verankert, kann die Schadenminderungspflicht in der Invalidenversicherung sehr negative Auswirkungen auf die Betroffenen haben. Sie werden beschuldigt oder bestraft, weil sie Geld kosten.

Über Ihr Leben hinaus

Broschüren zum Herunterladen

AGILE.CH-Newsletter

Einfach informiert.

mit dem AGILE.CH-Newsletter.

Effingerstrasse 55

3008 Bern/Berne

Telefon/Téléphone

031 390 39 39

E-Mail/Courriel:

info@agile.ch

  • Link zu AGILE.CH auf Facebook