Die Zeit ist überreif für eine Bundesrätin, einen Bundesrat mit Behinderung!

Die Tessiner haben ihren Bundesrat, die Frauen sind (unter)vertreten, politische Gesinnungen und Sprachregionen wurden berücksichtigt – und wo bleiben die 1.8 Mio. Menschen mit Behinderungen, also jede fünfte Bewohnerin, jeder fünfte Bewohner dieses Landes?

Rund 15 Jahre, nachdem die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen gesetzlich verankert wurde, fehlt es immer noch an der politischen Präsenz, auch auf der höchsten politischen Ebene. Es ist an der Zeit für eine Bundesrätin, einen Bundesrat mit Behinderung!


Kontakt:   
Suzanne Auer, Zentralsekretärin
AGILE.CH Die Organisationen von Menschen mit Behinderungen
Tel. 031 390 39 39, suzanne.auer@agile.ch

Medienmitteilung vom 21. September 17 als PDF-Version herunterladen