Archiv Gleichstellung

Im Rollstuhl durch Minsk

Am 13. Dezember 2011 feierte die UN-Behindertenrechtskonvention ihren fünften Geburtstag. Die Schweiz und Weissrussland sind die letzten Staaten Europas, die diese nicht unterzeichnet haben. Ein Augenschein bei unseren Mit-Nichtunterzeichnern.

In fünf Schritten fit für die Behindertenrechtskonvention

Seit dem Ablauf der Vernehmlassungsfrist Mitte April 2011 warten Menschen mit Behinderung und ihre Organisationen auf die Publikation des Vernehmlassungsberichts zur UNO-Konvention. Interessierte müssen sich aber nicht beschränken aufs Daumen drehen. Der Zeitpunkt ist ideal, sich mit den Inhalten der Konvention proaktiv auseinander zu setzen.

Zahlen und Fakten UNO-Konvention

Wo steht die Diskussion der UNO-Behindertenrechtskonvention in unserem Land? Um was geht es eigentlich? Wer hat ratifiziert, wer noch nicht – neben der Schweiz? Aktuelle Informationen finden Sie bei der Fachstelle Egalité Handicap.

Empfehlungen für hindernisfreie Hochschulen

AGILE hat Tipps und Empfehlungen entwickelt, wie der Zugang für Menschen mit Behinderung zu Schweizer Hochschulen verbessert werden kann. Denn: Die meisten Hochschulen sind für Studierende mit Behinderung nicht hindernisfrei. Dies hatte eine repräsentative Studie im Auftrag von AGILE 2011 aufgezeigt.

Praxis von easyJet verurteilt

Die Fluggesellschaft easyJet darf den Transport von Personen im Rollstuhl ohne Begleitung nicht pauschal verweigern. Diese Praxis verletzt das Behindertengleichstellungsgesetz BehiG, hält das Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) in einem Entscheid fest.

Zeige Artikel 106 - 110 von 303 | Seite 22 von 61

< Zurück 1234567891011121314151617181920212223242526272829303132333435363738394041424344454647484950 Weiter >

FR