Studie zu Umgang mit «schwierigen» Mitarbeitenden

Die Untersuchung des Bundesamts für Sozialversicherungen macht deutlich: Zur Umsetzung der IVG-Revision 6a bei psychischer Beeinträchtigung sind Massnahmen bei Arbeitgebern und IV-Stellen gefordert.

Die Stiftung Pro Mente Sana ruft Bund und Arbeitgeberverbände in einer Medienmitteilung auf, Massnahmen und Unterstützungsangebote zu entwickeln, die sowohl bei Arbeitgebern wie auch IV-Stellen den Umgang mit psychisch belasteten Arbeitnehmenden verbessern.

Zur Medienmitteilung von Pro Mente Sana
Zum BSV-Forschungsbericht